News

Universelles Tag-/Nacht-Gefahrenfeuer von Quantec


Quantec Signals

Alle Anforderungen der internationalen Anforderungen an Gefahrenfeuer für Luftfahrthindernisse in einem einzigen System

Das neue Tag-/Nacht-Gefahrenfeuer ist hinsichtlich seiner Leistungsmerkmale für den Einsatz in nahezu allen Regionen, -Nationen und Anwendungsbereichen ausgelegt.

Das modulare Mechanik-/Elektronik-Konzept erlaubt die Umsetzung in unterschiedliche Bauform-Varianten – abhängig von den jeweils integrierten Leistungsumfängen.

Das System integriert in seinem kompakten Gehäuse alle Funktionsmodule, einschließlich Steuerung. Es ist sofort nach Anlegen der Versorgungsspannung betriebsbereit und kann sowohl unabhängig als auch im Verbund betrieben werden.

Im Überblick stehen so die folgenden Ausführungen zur Verfügung, die zudem innerhalb ihrer Leistungsmerkmale auch variabel programmiert und konfiguriert werden können:

  1. International
    (ICAO Low-intensity Typ B und E
    ICAO Medium-intensity Typ A, B und C
    FAA L810, L864)
    • 20.000 cd weiß
    • 2.000 cd weiß
    • 2.000 cd rot, blinkend und dauerleuchtend
  2. Deutschland (AVV / Feuer W, rot ES)
    • 20.000 cd weiß
    • Feuer W rot ES
    • optional: infrarot
  3. Skandinavien (Trafi), Großbritannien (MoD)
    • 50.000 cd weiß
    • 2.000 cd rot
    • infrarot
    • optional: integriertes Heizsystem
  4. USA (FAA)
    Kit:
    • Feuer auf Halterung + 230 V Stromversorgung + Anschlusskabel (Anschlusskabel optional in Edelstahl-Wendelschlauch, mit Silikonarmierung)
    • 2.000 cd rot
  5. Ausführung mit DIP-Switch
    • Leuchtprofil kann über einen Schalter am Gehäuse eingestellt werden - auch im Feld
    • für alle Konfigurationen verfügbar

Haupt-Leistungsmerkmale

  • Änderung des Signalprofils via Software
  • Mesh-Funknetz (optional)
  • Signal-Synchronisierung via GPS
  • Blitzrate konfigurierbar
  • Astronomische Uhr
  • Integrierte Helligkeitssensoren
  • Integriertes Logbuch: Aufzeichnungen, Speicherung von Zuständen, Ereignissen und Statistiken über mehr als 20 Jahre.
  • 2 RS485 Kommunikationsschnittstellen
  • Schnittstelle zu Sichweitenmessgeräten
  • ModBus, I/O-Unterstützung digital
  • Alarmkontakte
  • Schaltausgang für Turmbefeuerung
  • Digital-Eingang für Test-Modus
  • Integrierter Überspannungsschutz: Klasse III nach IEC61643-11
  • Optional Heizung (CCV)
  • Anschlussmöglichkeiten
    • Einzel M16-Stecker für eine einfache und schnelle Installation
    • Anschluss und Kabelverschraubung für individuelle Installation
  • 24 V DC und optional 230 V AC
  • Wartungsfreie Konstruktion
  • Korrosionsbeständige Materialien an allen Oberflächen
  • Hochwirksame UV- und Ozonbeständigkeit der optischen Komponenten und Dichtungen
  • Effektive Intensität:
    • weiß: einstellbar bis zu 50 000 cd
    • rot: einstellbar bis zu 2 000 cd
    • infrarot: einstellbar bis zu 600 mW
  • Blitzrate: einstellbar bis 300 FPM
  • Horizontalwinkel der Strahlung: 360 °
  • Vertikale Strahlausbreitung:> 3 °
  • Unterstützte Lichtprofile
    • ICAO Low-intensity Typ B und E
    • ICAO Medium-intensity Typ A, B und C
    • FAA L810, L864
    • Feuer W, rot ES
    • Trafi
    • MOD

Technische Daten

Generelle Merkmale
Leuchtmittel:16 weiße LEDs, 26 rote LEDs und 16 Infrarot-LEDs
Zulassungen Zertifizierungen:
(In Vorbereitung)

Deutscher „Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen“ (2015)

Deutsche „erweiterte Spezifikation für das Feuer W, rot zur Kennzeichnung von Windenergieanlagen als Luftfahrthindernis“ (26. Februar. 2009)

Deutsche „Rahmenvorgabe zur Gewährleistung der fachgerechten Umsetzung verkehrstechnischer Auflagen im Umfeld von Offshore-Anlagen, hier: Kennzeichnung“ (1. Juli 2014)

MOD WITT / 605 / LFOPS (22. November 2012) ICAO Annex 14, 5. Auflage

FAA AC 150 / 5345-43G

STAC

Konformität:CE, RoHS
Elektrische Daten
Versorgungsspannung:18 - 30 V DC, Nennspannung 24 V DC, optional 230 V AC
Mesh-Netzwerkfähigkeit (optional):

Frequenz: 2,4 GHz ISM-Band

Übertragungsbereich: ca. 1,5 km

Mechanische Daten
Abmessungen (H × Ø):279 mm × 252 mm
Gewicht:ca. 5,8 kg
Schutzart:IP 68
Betriebstemperatur:-40 ° C bis +55 ° C (-40 bis 131 ° F)
Relative Feuchte:0 bis 100% R.H.
Material:Aluminium eloxiert, seewasserfest

Änderungen vorbehalten

1 Wenn Sie keine Informationen mehr erhalten möchten, können Sie uns dieses per Mausklick in jeder unserer News-E-Mails mitteilen.

Kommende Veranstaltungen:


22.-25.05.2017
Anaheim, CA, USA

07.-09.11.2017
Warnemünde