Produkte & Service

QDR, Quantec Direktvermarktungsregler in unterschiedlichen Konfigurationen und Invest-Umfängen dimensioniert!

Solarpark? Windpark oder einzelne Wind­energie­anlage? BHKW? Leistungs­umfang und Investitions­kosten für den Einsatz des Quantec Direkt­ver­marktungs­reglers (QDR) harmonieren stets mit den Anlagengrößen und -profilen.

Gemäß der EEG-Novelle 2014 (voraussichtl. Inkrafttreten 1. August 2014) ist die Fernsteuerbarkeit für Neuanlagen zur Energiererzeugung Pflicht. Als Neuanlagen gelten nach derzeitigem Stand (Juni 2014) alle Anlagen, die ab dem 1. Januar 2012 in Betrieb genommen worden sind. Die Managementprämienverordnung (MaPrV) wird zum 31.07.2014 aufgehoben. Die Managementprämie wird mit Inkrafttreten des EEG in die Marktprämie integriert. Ab 1. April 2015 fördert der Staat ausschließlich fernsteuerbare Anlagen mit der mit der Marktprämie. Das betrifft dann auch Altanlagen.

Damit die Investition in Fernsteuerbarkeit bei jeder Anlagengröße einen attraktiven ROI in Aussicht stellt, ist der QDR, der Quantec Direktvermarktungsregler, in unterschiedlichen Konfigurationen verfügbar – für unterschiedliche Anlagengrößen dimensioniert, sowohl hinsichtlich des Leistungsumfangs als auch hinsichtlich der Investitionskosten. Ein individuelles Angebot können Interessierte Angebot mit der Online-QDR-Anfrage anfordern. Hier die verfügbaren Systeme im Überblick:

1. QDR »klassisch«

Der Regler ist für Energieerzeugungsanlagen aller Größen ausgelegt und bezieht die Ist-Werte der Einspeiseleistung aus der Zähleranbindung. Investitionskosten einschließlich Installation: ab 3.568,48 €.

Sofern einige wenige Voraussetzungen – wie z.B. ein funktionierendes Lastmanagement – erfüllt sind, ermöglicht der klassische QDR die Realisierung der Fernsteuerbarkeit. Dabei spielen Parkkonfiguration und vorhandene Kommunikationsmöglichkeiten nur eine untergeordnete Rolle. Das leistungsfähige System ist jeder Anforderung gewachsen und kann individuell an vorhandene Strukturen angepasst werden.

Der QDR ist so konfiguriert, dass er alle relevanten vom Gesetzgeber geforderten Informationen und Funktionen im Zusammenhang mit der Fernsteuerbarkeit bereitstellt. Er ist dabei auch offen für die Anbindung von claVis, der multikompatiblen Schnittstelle für den Zugang zum Echtzeit-Monitoring der Betriebszustände von Energieanlagen. Damit ist die Bereitstellung der Ist-Einspeisedaten unter anderem auch ohne Zähleranbindung möglich.

Die Schnittstellenflexibilität des Systems ermöglicht es, den »QDR« in beliebige Konfigurationen von Energieanlagen zu integrieren.

Optionale Leistungsmerkmale:

Der QDR »klassisch« ist offen für mehr, zum Beispiel für ...

  • ... die Weiterleitung der Ist-Einspeiseleistung und der Regelsignale der Übertragungsnetzbetreiber und Direktvermarkter an die Betriebsführung
  • ... die Erfassung von Lastprofilen vorhandener Zähler
  • ... die Erfassung der Netzqualität und anderer Parameter
  • ... die analoge Weiterleitung von digitalen Regelungssignalen der Übertragungsnetzbetreiber: Diese Option erlaubt bei entsprechender Infrastruktur eine stufenlose Regelung der Einspeiseleistung.

Dahinter steht Maßarbeit, so individuell wie die Profile Ihrer Windparks – und genauso individuell erarbeiten wir Ihr Angebot: Hier gehts zur QDR-Online-Anfrage.

2. QDR-claVis – mehr Flexibilität, mehr Informations- Output

Die Kombination QDR-claVis ist das flexibelste System der QDR-Familie, konzipiert für Windenergieanlagen aller Größen kann es die Ist-Einspeisewerte aus der Zähler-Landschaft oder via claVis aus den Betriebsdaten melden. Invest: ab 5.505,78 € inkl. Installation.

QDR-claVis verbindet die Systeme »Quantec Direktvermarktungsregler« und »claVis«, die multikompatible Schnittstelle für den Zugang zum Echtzeit-Monitoring der Betriebs­zustände von Windenergie­anlagen.

Vor diesem Hintergrund kann das System unter anderem die Ist-Einspeiseleistung des angebundenen Kraftwerks aus den Betriebsdaten entnehmen. Insofern stellt QDR-claVis beide Möglichkeiten der Datenübernahme als Schlüsselgrößen für die Direktvermarktungsregelung zur Verfügung: Abruf aus Zählern oder aus der System-Monitoring-Datenbank.

Klares Mehr!

Über die unter QDR »klassisch« beschriebenen Merkmale hinaus stehen mit »QDR-claVis umfassende Echtzeit-Daten für ein flexibles Windpark-Management und Protokollroutinen zur Verfügung:

  • Automatische und kontinuierliche Erfassung und Übermittlung von WEA-Betriebsinformationen im 30-Sekunden-Takt, zum Beispiel Temperatur, Spannungen, Ströme oder Zählerstände mit Protokollierung im Datenbank-System – abhängig vom Anlagentyp
  • Zur Unterstützung anspruchsvoller, qualifizierter Betriebsführung stehen umfassende Rohdaten unlimitiert zur Verfügung.
  • Die Datenübertragung erfolgt über die standardmäßig bestehende Parkverkabelung (Kupfer oder LWL).
  • Übertragungstechnik auf dem neuesten Entwicklungsstand gewährleistet optimale Transferraten – auch bei geringen Bandbreiten.
  • Sichere, störungsfreie Übertragung – auch bei Parallelverkehr mit anderen Kommunikationsdatenströmen oder im Einfluss gängiger induktiver Emissionen
  • Zwischenspeicherung der Daten bis zum Abschluss der sicheren Übertragung. Durch die Datenpufferung werden Kommunikationsstörungen aufgefangen und Datenverluste minimiert.

Aus dem Profil Ihrer Anlage ermittelt das Quantec-Team die maßgenaue QDR-Lösung für Sie. Nutzen Sie die QDR-Online-Anfrage.

27 - 30 September 2016
Willkommen in Halle A1, Stand 527